• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

SV Blau-Weiß Wusterwitz – Alemania 1:0

Nach dem verdienten Punktgewinn auf dem heimischen Kunstrasenplatz gegen den Brandenburger SRK, stand für die Alemania gegen den SV Blau-Weiß Wusterwitz das nächste 50:50-Spiel auf dem Programm.
Krankheitsbedingt gab es jedoch gleich mehrere kurzfristige Absagen, weshalb letztlich nur 10 Spieler inklusive Torhüter für die Alemania über 90 Minuten auf dem Sportplatz in Wusterwitz standen.
Diese Unterzahlsituation veränderte die taktische Herangehensweise gegen die Hausherren aus Wusterwitz natürlich komplett.
Die Fohrder verteidigten von Beginn an mit Mann und Maus ihren eigenen Sechzehner und agierten weitestgehend tief in der eigenen Hälfte.
In der Anfangsphase setzten die Wusterwitzer die Fohrder zudem durch frühes Anlaufen unter Druck, wodurch die Alemania für kaum Entlastung sorgen konnte. Bereits in der 6. Minute sorgte Luca Sachs vom SV Blau-Weiß Wusterwitz mit einem sehenswerten Distanzschuss für die verdiente Führung der Gastgeber.
Die Fohrder ließen sich vom zeitigen Rückschlag aber nicht beeindrucken und blieben ihrer defensiven Ausrichtung treu.
Bis zur Halbzeit waren die Hausherren zwar weiter klar feldüberlegen, konnten ihre Führung aber nicht ausbauen.
Aus der Sicht der Alemania hatte der Fohrder Sascha Müller die wohl größte Gelegenheit den Spielstand zu egalisieren.
Der Spielmacher der Alemania verzog nach einem Konter knapp am Gehäuse der Wusterwitzer und verpasste somit den Ausgleich, der aufgrund der aufopferungsvollen Leistung den Fohrder zu gönnen gewesen wäre.
Nach dem Seitenwechsel veränderten sich die Spielanteile beider Mannschaften keineswegs. Der SV Blau-Weiß Wusterwitz dominierte das Spielgeschehen, ließ aber im Angriffsdrittel die letzte Überzeugung vermissen. Die Hausherren googelten nach Lösungen, wie sie denn das Abwehrbollwerk der Fohrder erneut überwinden konnten, blieben aber unter anderem mit ihren Schüssen aus zweiter Reihe zu ungenau.
Auch die Schlussphase hatte keine weiteren Treffer für die rund 40 Zuschauer am Wusterwitzer Sportplatz parat, da auch die Fohrder ihre Kontermöglichkeiten nicht genau genug ausspielten.
So stand letzten Endes das dünne 1:0 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel.
Die 10 Fohrder konnten erhobenen Hauptes das Spielverfeld verlassen und stolz auf ihre erbrachte Vorstellung in Unterzahl sein.
Diesen leidenschaftlichen Einsatz gilt es dann in hoffentlich zahlmäßig besserer Besetzung gegen den SV Kloster Lehnin am kommenden Sonntag (12.11.) zu bestätigen, wenn das nächste schwierige Heimspiel gegen den Tabellenvierten ansteht. Anstoß ist um 14 Uhr am Fohrder Sportplatz.

Aufstellung Alemania:
Gentz – Piellusch, Woitzik (C), Stein – A. Müller, Brüssow, Herbertz, Roscher – S. Müller und Lehnert

Reservebank:

Schiedsrichter:
Neumann

Zuschauerzahl:
40

Views: 151

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert