• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Alemania – SV Kloster Lehnin 1:2

Nach der aufopferungsvollen Vorstellung in Unterzahl und der knappen 1:0-Niederlage beim SV Blau-Weiß Wusterwitz, stand beim Heimspiel gegen den SV Kloster Lehnin am Sonntag (12.11.) wieder eine schlagfertige Fohrder Elf auf dem frisch gewalzten Rasenplatz. Gegen die Gäste aus dem oberen Tabellendrittel war die taktische Herangehenweise für die Alemania ähnlich wie in den Vorwochen – durch defensive Stabilität auf gefährliche Tempogegenstöße hoffen.
Diese Spielphilosophie erwies sich vor allem in den ersten 45 Minuten erneut als wahres Erfolgsrezept für die Fohrder.
Nachdem der SV Kloster Lehnin von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand nahm und als feldüberlegende Mannschaft hervorging, gelang es den Fohrdern durch kompromissloses Verteidigen zu glänzen.
Nur selten schafften es die Lehniner ernsthaft vor dem Fohrder Gehäuse vorstellig zu werden.
So blieben die Tormöglichkeiten der Gäste in der ersten Viertelstunde entweder ungenutzt oder konnten durch die geschlossene Mannschaftsleistung der Fohrder vereitelt werden.
Die Alemania konnte durch ihren bedingungslosen Einsatz das Spielglück auf ihre Seite ziehen und nach einem schnellen Umschaltmoment mit ihrem ersten zielstrebigen Angriff die Führung markieren.
Hierbei blieb Sascha Müller vor dem Lehniner Schlussmann eiskalt und erzielte in der 15. Minute das 1:0.
Bis zur Halbzeit gelang es der Alemania ihren knappen Vorsprung beizubehalten.
Somit belohnten sich die Fohrder für eine nahezu perfekte erste Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel blieben die Spielanteile beider Mannschaften unverändert.
Die Lehniner erhöhten mit zunehmender Spieldauer die Schlagzahl und drückten vermehrt auf den Ausgleich.
Die Fohrder waren sich der Schwere der Aufgabe im zweiten Durchgang bewusst und wehrten sich weiter tapfer – bis zur 59. Minute, als die Gäste durch einen berechtigten Foulelfmeter den Spielstand egalisieren konnten.
Nach dem Ausgleichstreffer wendete sich der Spielverlauf weiter gegen die Alemania.
Bereits in der 65. Minute drehte der SV Kloster Lehnin mit einem platzierten Distanzschuss die Partie komplett und konnte erstmals im Duell den Spielstand auf ihre Seite kippen.
Bis zur Endphase blieb das Spiel aber weiter offen. Mit der Fohrder Schlussoffensive erhoffte die Alemania noch den späten Treffer zum Remis, öffnete aber Räume in der Restverteidigung, wodurch mehrere gefährliche Angriffe der Gäste resultierten.
So verhinderte zweimal der Pfosten des Fohrder Tores, dass der Spielstand durch die Lehniner am Ende noch weiter in die Höhe geschraubt wurde. Aufgrund der erbrachten Leistung der Fohrder wären weitere Treffer für die Gäste aber des Guten zu viel gewesen.
Daher blieb es letztlich bei der knappen 1:2-Pleite für die Fohrder, die erneut ihre gute Form der letzten Wochen bestätigen, aber letztendlich erneut keine Punkte einfahren konnten.
Für die Alemania gilt es in den letzten 4 Partien vor der Winterpause weiter bei sich zu bleiben und sich mit hohem Aufwand wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sichern. Am Sonntag (19.11.) empfangen die Fohrder den SV Hohennauen auf dem heimischen Kunstrasenplatz, nachdem das Heimrecht, aufgrund der Plätzverhältnisse im Seestadion, getauscht wurde.
Anstoß ist bereits um 13 Uhr auf dem Fohrder Sportplatz.

Aufstellung Alemania:
Gentz – Schindler, Wiedecke, Stein – Woitzik (C), Brüssow, Herbertz, A. Müller, S. Müller, Raulf – Lehnert (ab 71′ John)

Reservebank:
Piellusch und John

Schiedsrichter:
Hildebrandt

Zuschauerzahl:
35

Views: 146

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert