• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

R/W Nennhausen – Alemania 2:3

Voller Einsatz von B. Herrmann

Am 30. Spieltag reiste unsere Alemania zum Tabellendritten der Kreisliga Havelland, dem FC Rot-Weiß Nennhausen. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel (2:5), stand für unsere Mannschaft also ein schwieriges Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Fohrder waren sich aber der kniffligen Aufgabe bewusst und starteten entsprechend engagiert in die Partie. So übernahm man von Beginn an das Spielgeschehen und ließ in der Anfangsphase keine ernsthafte Torchance der Gastgeber aus Nennhausen zu. Folgerichtig war es Benjamin Herrmann, der in der 18. Minute nach einer Ecke souverän zum 0:1 für die Fohrder einköpfen konnte. Infolgedessen blieb die Alemania weiter auf dem Gaspedal und drückte auf das 0:2. Der erste gefährliche Angriff des FC Rot-Weiß Nennhausen sollte allerdings im Anschluss den weiteren Spielverlauf maßgeblich beeinflussen. Nachdem der Nennhausener Angreifer Max Schultz nach einem Steckpass allein auf das Tor der Fohrder zu lief, sah Alemania-Verteidiger Erik Woitzik keine andere Möglichkeit und zog in der 24. Minute die Notbremse. Somit verhinderte der Fohrder zwar das wahrscheinliche 1:1, musste aber gleichzeitig mit der folgenden roten Karte das Spielfeld vorzeitig verlassen. So agierte die Alemania in den kommenden 70 Minuten in Unterzahl. Nennhausen drängte dann bis zur Halbzeit vermehrt auf das Gehäuse der Alemania, das an diesem Spieltag von Tim Kneller gehütet wurde, der den erkrankten Alexander Gentz mit einer einwandfreien Leistung über die gesamten 90 Minuten vertrat. Trotz der Überzahl gelang es den Hausherren in den ersten 45 Minuten nicht eine klare Torchancen heraus zu spielen.
Denn die Alemania stand weiterhin kompakt, ließ wenig vor dem eigenen Tor anbrennen und setzte auf schnelle Tempogegenstöße.
In der 44. Minute war es dann Tibo Raulf, der zum psychologisch richtigen Zeitpunkt nach einem schnellen Konter und seiner gefährlichen Hereingabe das Eigentor der Nennhausener zum 0:2 provozieren konnte. Somit ging es mit der völlig verdienten Führung zum Pausentee. Nach dem Platzverweis im ersten Durchgang, änderte sich auch in den zweiten 45 Minuten wenig am Ballbesitzanteil. Nennhausen versuchte das Spiel zu machen, fand aber wenig Mittel, um gegen die gut organisierte Alemania torgefährlich zu werden. Jedoch gelang den Hausherren in 55. Minute dann schließlich doch der Anschlusstreffer und die Alemania musste weiter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen den Ausgleich ankämpfen. Schon wenig später war der Zwei-Tore-Abstand auch wieder hergestellt, als Louis Janik nach erfolgreichem Gegenpressing zum 1:3 einschieben konnte.
Damit belohnte sich unsere Nummer 7 für seine wieder einmal herausragende Leistung und machte seine hundertprozentige Torchance Minuten zuvor vergessen. Die Gastgeber aus Nennhausen wussten nicht wirklich wie sie mit der Jetzt-erst-recht-Mentalität der Alemania umgehen sollten. So hatten die Fohrder weitere gute Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen.
Nennhausen hätte sich daher nicht beschweren dürfen, wenn es eine deutlichere Niederlage gegeben hätte. Zwar konnten die Hausherren sich ebenfalls einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten im Laufe der zweiten Hälfte herausspielen, verkürzten aber erst kurz vor dem Abpfiff in der 88. Minute auf 2:3. Somit konnte die Alemania den letztendlich knappen Vorsprung über die Zeit bringen und nahm nicht zum ersten Mal in dieser Saison in Unterzahl drei Punkte mit nach Hause!

Für die Alemania spielten:
T. Kneller – B. Herrmann, P. Mangelsdorf, E. Woitzik – M. Jahn (ab 67′ M. Möhring), A. Müller, T. Raulf, L. Janik, D. Gárgyán (ab 78′ N. Herbertz) – F. Kroop und M. Brüssow

AW: T. Völzmann, L. John, N. Herbertz, J. Schindler, M. Möhring und M. Lehnert

Aufrufe: 194

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.