• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

BSC Süd II – Alemania 2:3

Spielertrainer Jahn nach dem Abpfiff

Am 13. Spieltag der Kreisliga-Spielzeit 2021/2022 stand für die Alemania bei der Zweitvertretung des BSC Süd 05 das nächste Derby auf dem Programm. Für unsere Fohrder war die Begegnung gegen die Brandenburger extrem wichtig, um den Abstand zur unteren Tabellenregion weiter auszubauen. Personell musste unsere Mannschaft den Ausfall von Spieler-Trainer Philipp Mangelsdorf kompensieren, der in der letzten Woche gegen den SV Hohennauen mit einer roten Karte vom Platz gestellt wurde. Im neuen und vor allem erfolgreichen 4-2-3-1-System agierte an diesem Spieltag stattdessen Paul Wiedecke neben Alexander Müller in der Innenverteidigung. Des Weiteren spielte Mark Eggert als Linksverteidiger für Toni Völzmann und Maik Möhring ersetzte Martin Brüssow im Sturmzentrum. Der Rest der Startelf blieb im Vergleich zur Vorwoche unverändert. Vor der Partie hatten sich die Fohrder viel vorgenommen, um am Ende der Begegnung als Sieger hervor zu gehen.  Dieser Siegeswille war auch in der ersten Viertelstunde des Spiels zu erkennen, denn zu Beginn dominierte die Alemania das Spielgeschehen. Folgerichtig netzte Kapitän Marco Jahn in der 11. Spielminute per direktem Freistoß aus circa 20 Metern erfolgreich zum 0:1. Die Reserve des BSC Süd 05 konnte den frühen Gegentreffer aber schnell verdauen und glich nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld und dem im Anschluss verwandelten Kopfball zum 1:1 in der 16. Minute aus. Nach einer halben Stunde war das Duell beider Mannschaften im Allgemeinen relativ ausgeglichen. In der 33. Minute wurde Louis Janik auf Linksaußen steil geschickt, der daraufhin gefährlich in den Sechzehner der Gastgeber zog und daraufhin strafwürdig vom Keeper der Brandenburger gefoult wurde. Schiedsrichter Alexander Kahl blieb nichts anderes übrig und zeigte auf den Punkt.  Den nachfolgenden Elfmeter der Fohrder verwandelte Friedrich Kroop eiskalt und erhöhte auf 1:2. Danach verpasste es unsere Alemania die Partie vorzeitig zu entscheiden. Die Fohrder erspielten sich wirklich zahlreiche Tormöglichkeiten, wie zwei Großchancen von Tibo Raulf, die leider ungenutzt blieben. So ging es mit der nicht unverdienten Führung in die Halbzeit. Die in den ersten 45 Minuten so angriffslustige Alemania war nach dem Seitenwechsel kaum wiederzuerkennen. Fortan überließen unsere Fohrder aus unerklärlichen Gründen den Hausherren das Spielgeschehen, was in zahlreichen Torchancen des BSC Süd 05 resultierte. Völlig verdient gelang dem BSC in der 56. Minute der Ausgleich. Danach drückten die Gastgeber weiter auf das Tor der Alemania. Unser Keeper Alexander Gentz hatte wieder einmal einen erstklassigen Tag erwischt und bewahrte seine Mannschaft weiter vor dem Rückstand. Als Maik Möhring in der 68, Minute noch mit einer unnötigen Gelb-Roten Karten vom Platz flog, spitzte sich die Schlussphase des Derbys aus Sicht der Fohrder nochmal dramatisch zu. Süd Zweete“ erhöhte nochmals ihre Offensivbemühungen und wollte auf Teufel komm raus den goldenen Siegtreffer erzielen. Unsere Fohrder konnten von Glück sprechen, dass es bis zur 89. Minute noch 2:2 stand. Was danach geschah, kann man eigentlich keinem erzählen. Nach einem der vielen Angriffe der Hausherren, schaltete unsere Mannschaft nochmal auf einen schnellen Konter um. Der BSC war weit aufgerückt und es blieb viel Platz für die Offensivreihe der Alemania. Mit dabei Schlitzohr Friedrich Kroop, der aus dem Augenwinkel sah, dass BSC-Keeper Moritz Arndt weit vor seinem eigenen Kasten stand. Ein weiterer, kurzer Blick genügte und unsere Nummer 3 überlupfte den Torhüter der Gastgeber und erzielte aus gut und gerne 25 Metern das 2:3. Eine unglaubliche Schlussphase des Derbys! Die Reserve des BSC Süd 05 warf bis zum Ende der Nachspielzeit dann nochmal alles nach vorn – letztendlich vergeblich! Denn unserer Alemania gelang es die Führung in Unterzahl übers Ziel zu retten und einen somit mehr als schmeichelhaften Sieg einzufahren.  Mit Glück, dass man sich aus den zuvor sehr kräftezehrenden Spielen hart erarbeitet hatte. Unterm Strich kann man wieder einmal von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen, die sich bis zum Ende auszahlte. Mit nun 19 Punkten aus 12 Spielen sitzt man so mit einem guten Punktepolster auf Platz 6 der Kreisliga-Tabelle. In der nächsten Woche reist mit dem FC Rot-Weiß Nennhausen ein unmittelbarer Tabellennachbar nach Fohrde. Anstoß ist dann bereits um 13 Uhr! (E.Woitzik)

Für unsere Alemania spielten:
A. Gentz – T. Siebert, A. Müller, P. Wiedecke, M. Eggert (ab 76′ T. Völzmann) –

M. Jahn, L. Janik, T. Raulf, D. Gárgyán, F. Kroop – M. Möhring

AW: T. Völzmann, N. Herbertz, Y. Köhler, R. Gammrath, T. Kneller, L. Schweuneke

Aufrufe: 210

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.