• Happy Birthday
    • Lennox Lange 12 Jahre - Alles Gute zum Geburtstag wünscht dir Alemania!
  • ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Empor Schenkenberg – Alemania 3:0

Erik Woitzik

Am 18. Spieltag der Kreisoberligasaison gastierte unsere Alemania beim SV Empor Schenkenberg. Nach der Partie gegen Blau-Gelb Falkensee, stand nun das nächste schwierige Auswärtsspiel an. Empor Schenkenberg machte von Beginn an das Spiel und wurde der Favoritenrolle gerecht. Die Fohrder konzentrierten sich vorrangig auf das Verteidigen und wollten möglichst lange ohne Gegentor bleiben.
Leider ohne Erfolg. Bereits in der 3. Minute gingen die Hausherren nach einem individuellen Fehler in der Hintermannschaft der Fohrder mit 1:0 in Führung.
Danach drückte Schenkenberg weiter auf das Tor der Fohrder, um ihre Führung weiter auszubauen. Die Alemania hielt tapfer dagegen und lauerte immer wieder auf Konter. Jedoch erhöhte Schenkenberg in der 17. Minute auf 2:0. Aufgrund der Spielanteile, völlig verdient. Das 3:0 in der 33 Minute, war dann nur eine Frage der Zeit.  Mit diesem eindeutigen Ergebnis, ging es dann in die Pause. Die Fohrder konnten zu diesem Zeitpunkt zufrieden sein, dass es zur Halbzeit beim 3:0 blieb.
Die Gastgeber ließen im weiteren Verlauf einige gute Chancen liegen. Das Ziel der Alemania für die zweiten 45 Minuten war es, keine weiteren Gegentore zu schlucken. Im Vergleich zur ersten Halbzeit, stand die Alemania nun defensiv richtig kompakt und verteidigte mit allen Mitteln. Schenkenberg nahm einige Gänge aus ihrem Spiel und zeigte bedeutend weniger Zielstrebigkeit zum Tor der Fohrder, als noch in den ersten 45 Minuten. Dies ermöglichte der Alemania, selbst für Entlastung aus der eigenen Hälfte zu sorgen. Gefährliche Torchancen konnten aber daraus nicht erspielt werden. So blieb es letztendlich beim 3:0 für Empor Schenkenberg.  Insgesamt können die Fohrder auf eine gute 2. Halbzeit zurückblicken, aus der man mit einem 0:0 gegen einen möglichen Kandidaten um die Meisterschaft aus dem Spiel ging. Dazu bleibt festzuhalten, dass der Gastgeber aus Schenkenberg nur in der ersten Halbzeit ihre wahre Klasse ausspielen konnte und die Partie bereits nach einer halben Stunde für sich entschied. Am nächsten Sonntag, 15.03., gilt es für die Alemania nun an der ordentlichen 2. Halbzeit anzuknüpfen und die ersten drei Punkte in 2020 gegen Germania Berge einzufahren. (Erik Woitzik)
Für die Alemania spielten:
A. Gentz – C. Henemann (ab 46′ T. Raulf), M. Möhring, E. Woitzik – P. Mangelsdorf, R. Schütze (ab 17′ N. Hartwig), A. Müller, D. Gargyan – F. Zimmermann (ab 61′ J. Schindler) und F. Kroop
AW: T. Raulf, N. Hartwig und J. Schindler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*