• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Unterwegs in Jena – Unsere Jungs der SpG Alemania/ Stahl bei der Mini EM

Erfolgreiche Teilnahme am Saale-Cup (Mini-EM) in Jena

Die C-Junioren Spielgemeinschaft der Alemania Fohrde/BSG Stahl Brandenburg II nahm vom 14. bis 16.06.24 an der Mini-EM in Jena teil. Unsere lange geplante Reise startete am Freitag Nachmittag in Brandenburg. Mit im Gepäck 14 Spieler, 3 Trainer und liebe Eltern, die drei Tage für lautstarke Unterstützung an der Seitenlinie sorgten. Uns erwarteten 10 hochmoderne hervorragend gepflegte Spielfelder und mehr als 140 Mannschaften.

Unser Team konnte sich im Vorfeld für 3 verschiedene Nationen bewerben, per Los wurde uns schließlich Tschechien zugeteilt. Demzufolge starteten wir nicht im gewohnten grün-blauen SpG Dress, sondern in eigens für dieses Event kreierten rot- weiß-blauen Trikotsätzen. So konnten unsere Jungs den EM-Teilnehmer Tschechien ehrwürdig vertreten. Am Anreisetag erkundeten wir die Plätze und pünktlich startete die große Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Nationen. In unserer Altersklasse U14/U15 stellten sich insgesamt 21 Nationen der großen Herausforderung. Im Anschluss konnten wir beim eigens durch den Veranstalter organisierten Public Viewing im Kreise der vielen Turnierteilnehmer das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland verfolgen bevor die Spieler müde in ihre Betten fielen.

Pünktlich um 9:00 Uhr startete am Samstag unser 1. Spiel der Gruppenphase. Dem 1. Sieg folgten zwei weitere Siege ohne ein einziges Gegentor. Freudig starteten wir nicht nur als Gruppensieger, sondern auch als 1. der gesamten Gruppenphase ins Achtelfinale. Im vierten Spiel des Tages ließen zeitweise die Kräfte nach und wir hatten kleine Probleme der Mannschaft aus der Hauptstadt Paroli zu bieten. Nach einem Ausgleich zum 1:1 gelang unserem Gegner Deutschland der entscheidende Treffer zum Sieg. Kurz hingen die Köpfe, aber die Vorfreude auf den nächsten Turniertag überwog ganz schnell.  Hochmotiviert starteten wir am 2. Turniertag in die Platzierungsrunde. Das Spiel gegen Österreich war für Trainer und mitgereiste Fans Nervenkitzel pur. Unser Gegner hatten in der Woche zuvor gerade im hessischen Pokalhalbfinale gegen Eintracht Frankfurt gespielt – dementsprechend spielten die Österreicher auch. Aber unsere Abwehr und Hendrik im Tor kämpften um jeden unserem Tor nahenden Ball und dann gelang Elias in der vorletzten Spielminute der entscheidende Torabschluss und wir verließen das Feld als überglücklicher Sieger. Im nächsten Spiel lief es dann leider nicht so gut. Das Vorspiel raubte alle Kräfte und so wurden wir von Rumänien, dem konditionell überlegenen Tabellenführer der Stadtliga Leipzig geschlagen. Für unser letztes Spiel – dem Spiel um Platz 11 konnten die Trainer bei den Spielern noch einmal alle Kraftreserven mobilisieren und wir schlugen die Niederlande mit 2:1. Nach der Siegerehrung traten alle Beteiligten stolz und erschöpft die Heimreise an.

Das gesamte Team aus Spielern, Trainern und mitgereisten Fans kann auf ein wunderschönes Wochenende zurückblicken, mit ganz viel Spaß und Freude auf und neben dem Fußballplatz.

Vielen Dank allen Unterstützern, die dieses unvergessliche Fußballerlebnis ermöglicht haben.

Verfasser: Steffen Krüger – Trainer der C-Junioren der SpG Alemania Fohrde/ BSG Stahl   

 

Views: 116

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert