• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

FSV 1950 Wachow/Tremmen – Alemania 2:0

Am 5. Spieltag der Kreisliga A – Saison 2022/2023 gastierte unsere Alemania beim FSV 1950 Wachow/Tremmen. Nach dem deutlichen Derbysieg gegen die zweite Mannschaft des SV Empor Schenkenberg, wollten die Fohrder, ohne Frage, erneut erfolgreich sein und den positiven Trend der letzten Spiele fortsetzen. Jedoch standen für das Auswärtsspiel in Tremmen nur 10 Spieler für die Alemania zur Verfügung. Diese schwierige Unterzahlsituation veränderte die Ausgangslage für die Partie der Fohrder natürlich komplett. Die taktische Marschroute gegen den Tabellennachbarn aus Wachow/Tremmen war somit klar: defensiv kompakt stehen und nach Möglichkeit blitzsauber kontern. In der ersten halben Stunde ging diese Herangehensweise auch voll auf. Vor dem eigenen Tor ließen die Fohrder wenig zu und vor dem Kasten der Hausherren hatte man mehrmals die Chance in Führung zu gehen. Leider blieben gute Möglichkeiten ungenutzt und der hohe Aufwand wurde nicht belohnt. So hatten die Gastgeber zwar hauptsächlich mehr Ballbesitz, konnten aber kaum Gefahr vor dem Tor der Alemania ausstrahlen. Daher lagen die besseren Tormöglichkeiten auch eindeutig auf der Seite der Alemania. Immer wieder ging es nach Ballgewinnen in der eigenen Hälfte schnell vor das gegnerische Tor, wodurch die Führung der Fohrder mehrfach auf dem Fuß lag. Die fehlende Effizienz der Alemania wurde in der 37. Minute dann eiskalt bestraft, als der FSV 1950 Wachow/Tremmen den Führungstreffer erzielen konnte. Mit diesem knappen Rückstand ging es für die Alemania danach in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig an den Spielanteilen. Der FSV Wachow/Tremmen hatte weiter mehr vom Spiel, konnte aber bis zur Schlussphase des Spiels kein weiteres Kapital aus der Überzahl schlagen. Denn die Fohrder hielten weiterhin sehr tapfer dagegen und blieben lange im Spiel. Weiterhin hatte die Alemania gute Möglichkeiten um auszugleichen, blieb aber letztendlich zu ungenau und konnte auch aussichtsreiche Standards nicht verwerten. Als man kurz vor dem Abpfiff noch einmal alles auf eine Karte setzte, fing man sich in der 90. Minute nach einem Konter noch den Treffer zum 2:0-Endstand, der aber keinesfalls die engagierte Leistung von den Fohrdern in Unterzahl widerspiegelte. Unter dem Strich steht trotzdem die bittere Niederlage, allerdings mit der Hoffnung auf Wiedergutmachung am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel beim FSV Groß Kreutz – dann hoffentlich wieder mit voller Kapelle! (E. Woitzik)
Für die Alemania spielten:
A. Gentz – N. Herbertz, Y. Köhler, B. Herrmann, E. Woitzik – M. Jahn, F. Oppenborn, R. Gammrath, D. Gargyan – M. Brüssow

Views: 306

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert