• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Schenkenberg II – Alemania 0:6

Am 4. Spieltag der Kreisliga A – Saison 2022/2023 gastierte unsere Alemania bei der Zweitvertretung vom SV Empor Schenkenberg. Nach dem erfolgreichen Derbysieg gegen den SV Roskow aus der Vorwoche, wollten die Fohrder nun auch in Schenkenberg als Derbysieger hervorgehen. Entsprechend engagiert begannen die Fohrder und sorgten für eine frühe Führung. Tibo Raulf veredelte einen langen Diagonalball von Erik Woitzik und stellte bereits in der 2. Minute auf 1:0. Danach blieb die Alemania auf dem Gaspedal und spielte weiter Richtung Tor der Schenkenberger. Jedoch mussten die Fohrder immer wieder auf die Tempogegenstöße der Hausherren achtgeben, die sich an diesem Tag als das bevorzugte Stilmittel der Gastgeber entpuppten. Die Alemania wusste aber die Offensivbemühungen der Schenkenberger zu verteidigen und erhöhte in der 29. Minute auf 2:0. Erneut hieß der Torschütze Tibo Raulf, der den sogenannten zweiten Ball nach einem Eckstoß per Direktabnahme souverän im linken unteren Eck platzieren konnte. Bis zur Halbzeit hatten die Fohrder die Partie im Griff, starteten immer wieder gefährliche Angriffe über die Außen und ließen vor dem eigenen Tor kaum eine gefährliche Torchance der Hausherren aus Schenkenberg zu. So ging es mit der verdienten 2:0-Führung zum Pausentee. Nach dem Seitenwechsel kamen allerdings die Schenkenberger besser aus der Kabine. So kam der folgende Strafstoß für die Alemania gerade richtig. Friedrich Kroop verwandelte in der 46. Minute den berechtigten Elfmeter zum 3:0, nachdem Kapitän Marco Jahn strafwürdig im Sechszehner der Schenkenberger gefoult wurde. Mit der komfortablen Führung im Rücken, entwickelten die Fohrder mit der Zeit wahre Spielfreude und spielten echt ansehnlichen Fußball. So folgten innerhalb von 4 Minuten 3 weitere Tore. Zunächst erhöhte David Gargyan nach einer Ecke in der 71. Minute auf 4:0, dann krönte Friedrich Kroop seine tolle Leistung in der 72. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss und stellte auf 5:0 und für den Schlusspunkt sorgte erneut David Gargyan in der 75. Minute, als die Nummer 19 nach einer schönen Kombination aus 5 Metern nur noch zum 6:0 einschieben musste. Unter dem Strich war es der beste Auftritt unserer Alemania in der noch jungen Spielzeit. Gerade spielerisch war es vor allem in der zweiten Hälfte nochmal ein ganz anderes Gesicht als in den Spielen zuvor. An diese Leistung müssen die Fohrder nun weiter anknüpfen, um in der Kreisliga A zukünftig in ruhigen Gewässern fahren zu können.

Für die Alemania spielten:
A. Gentz (ab 80′ T. Kneller) – E. Woitzik, Y. Köhler (ab 70′ F. Oppenborn), M. Eggert, T. Völzmann (ab 78′ T. Siebert), A. Müller, M. Jahn, D. Gargyan, T. Raulf – F. Kroop und M. Brüssow
AW: T. Kneller, F. Oppenborn und T. Siebert

Aufrufe: 209

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.