• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Spielberichte vom WE gegen SV Rhinow/Großderschau u. BSC Rathenow

M. Brüssow

Am langen Pfingstwochenende standen für unsere Alemania gleich zwei Nachholespiele auf dem Programm. So gastierte man am Samstag, den 04.06, beim SV Rhinow/Großderschau und am Pfingstmontag, den 06.06, ging es für die Fohrder zum BSC Rathenow. Das Auswärtsspiel in Rhinow konnte die Alemania letztendlich erfolgreich für sich gestalten. Nach einer sehr ausgeglichenen und ereignisarmen ersten halbe Stunde, war es Martin Brüssow, der die Fohrder in der 30. Minute in Führung bringen konnte. Bereits 3 Minuten später gelang den Hausherren vom SV Rhinow/Großderschau jedoch nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einem schnellen Konter der verdiente Ausgleich und man ging mit einem 1:1 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel blieben beide Mannschaften auf Augenhöhe. Im Laufe der zweiten Hälfte erspielte sich Rhinow/Großderschau allerdings die besseren Torchancen, konnten diese aber nicht in eine mögliche Führung ummünzen. So behielten die Fohrder die Ruhe im Spiel und konnten durch den verwandelten Elfmeter von Friedrich Kroop in der 77. Minute den Weg Richtung Siegerstraße ebnen. Im Anschluss bestrafte Maik Möhring in der 88. Minute nach einem langen Einwurf von David Gargyan einen individuellen Fehler der Hintermannschaft vom SV Rhinow/Großderschau und konnte auf 1:3 einschieben. Als die Partie entschieden schien, verkürzten die Hausherren nach einem sehenswerten Freistoß aus gut 15 Metern in der 90. Minute doch noch auf 2:3. Kurz vor Abpfiff des Spiels, waren es dann aber nochmal die Fohrder, die den Deckel auf die Partie setzten, als Martin Brüssow nach einem langen Ball den Torhüter von Rhinow/Großderschau mit einem Kopfball überspielen konnte. Für unsere Alemania gingen somit weitere 3 Zähler auf das eigene Punktekonto, die aber nach dem Spielverlauf und der Chancenausbeute vom SV Rhinow/Großderschau eher glücklich verbucht werden konnten.

Mit diesem positiven Gefühl des Auswärtssieges in Rhinow, ging es dann am Pfingstmontag zum Derby beim BSC Rathenow.
Die Partie hatte schnell ihre Reiseflughöhe erreicht. Der BSC aus Rathenow nutzte zum Leidwesen der Fohrder gleich die erste Ecke des Spiels und stellte in der 5. Minute per Kopf auf 1:0. Die Alemania versuchte eine Reaktion auf den frühen Rückstand zu zeigen und erhöhte ihre Angriffsbemühungen. Trotz der Feldüberlegenheit sprangen bis zur Halbzeit nur wenige hochkarätige Torchancen heraus. Die Gastgeber aus Rathenow wurden meist nach schnellen Kontern und langen Bällen vor dem Tor der Fohrder vorstellig und brachten die Alemania dadurch vermehrt in Schwierigkeiten. Bis zur Pause blieb es beim 1:0 für Rathenow und die Fohrder versuchten den Spieß in den zweiten 45 Minuten umzudrehen. Entsprechend engagiert begann unsere Mannschaft nach dem Seitenwechsel. In der 47. Minute wurde man auch prombt für den erhöhten Aufwand belohnt. Martin Brüssow verwertete ein punktgenauen Diagonalball von Erik Woitzik und glich eiskalt per Kopf zum 1:1 aus. Danach entwickelte sich bis zur Schlussphase ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften drückten auf den Führungstreffer. Nachdem schon der Fohrder Maik Möhring zur Pause verletzungsbedingt in der Kabine blieb, erwischte es 10 Minuten vor Schluss auch Erik Woitzik, der den Rasen angeschlagen verlassen musste. Da mit Jonas Schindler und Lucas John nur 2 Feldspieler auf der Bank saßen und die beiden Fohrder auch schon eingewechselt wurden, musste sich der Fohrder Ersatz- Keeper Alexander Gentz kurzer Hand zum Feldspieler umkleiden. Die für wenige Minuten resultierende Unterzahlsituation der Alemania, entpuppte sich als Vorteil für die Rathenower, die in der 82. Minute aus spitzem Winkel im Sechszehners der Alemania auf 2:1 stellen konnten. In der 89. Minute konnte der BSC Rathenow die Partie dann endgültig für sich entscheiden, als sich die Fohrder beim Verteidigen gegenseitig im Weg standen und die Hausherren kaltschnäuzig einschoben – ein letztlich unglücklicher Spielausgang in Rathenow für unsere Alemania. Die Fohrder können nun das kommende, spielfreie Wochenende nutzen, um sich von den unterschiedlichen Verletzungen zu erholen. Denn mit den letzten beiden Auswärtsspielen der Saison in Wachow (15.06.) und in Groß Kreutz (18.06.), steht die nächste englische Woche schon bereits vor der Tür.

Für die Alemania spielten:
Gegen den SV Rhinow/Großderschau:

A. Gentz – B. Herrmann, P. Wiedecke, E. Woitzik – M. Eggert, M. Jahn, L. John, D. Gargyan, F. Kroop – M. Möhring und M. Brüssow
AW: T. Kneller

Gegen den BSC Rathenow:
T. Kneller – E. Woitzik (ab 85′ A. Gentz), B. Herrmann, T. Völzmann – A. Müller (ab 72′ J. Schindler), M. Jahn, N. Herbertz, D. Gargyan, F. Kroop – M. Möhring (ab 46′ L. John) und M. Brüssow
AW: A. Gentz, L. John und J. Schindler

Aufrufe: 206

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.