• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

BSC Süd 05 II – Alemania 1:2

L. Janik

Am 29. Spieltag der Kreisliga Havelland gastierte unsere Alemania bei der Reserve des BSC Süd 05. Bei perfektem Fußball-Wetter lieferten sich beide Mannschaften am Werner-Seelenbinder-Sportplatz von Beginn an ein umkämpftes Derby!
Dabei erwischten die Fohrder den besseren Start und gingen in der Anfangsphase als spielbestimmendes Team hervor. Nach teils sehr gut vorgetragenen Spielzügen, verpasste es die Alemania allerdings, den ersten Treffer des Tages zu markieren.
So war es die Zweitvertretung des BSC Süd 05, die mit ihrem ersten gefährlichen Angriff in der 9. Minute in Führung ging. Danach verloren die Fohrder vermehrt den Zugriff im Spiel und hinderten die Brandenburger mehrere Male unzureichend in ihren Angriffsbemühungen, was aber letztlich keinen weiteren Gegentreffer nach sich zog. So setzte die Alemania alles daran, eine schnelle Antwort auf den Gegentreffer zu finden. Nachdem die Fohrder mehrere gute Möglichkeiten auf den Ausgleich liegen ließen, war es Louis Janik, der in der 32. Minute einen Abpraller des Brandenburger Torhüters souverän und eiskalt zum verdienten 1:1 verwerten konnte. Im Anschluss versuchte die Alemania bis zum Pausenpfiff das Spiel zu drehen, war jedoch meist im letzten Drittel zu ungenau. Somit blieb es bis zur Halbzeit beim Unentschieden. In der zweiten Hälfte drückte “Süd Zweete” vermehrt auf das Tor der Fohrder. Die Alemania stand recht tief, wusste aber die Angriffe der Brandenburger entsprechend zu verteidigen.
In der 52. Minute war es dann Friedrich Kroop, der die Fohrder durch einen schönen Freistoß in Führung brachte. Danach gelang es der Alemania aber nicht einen weiteren Treffer nachzulegen. Unsere Mannschaft verließ sich immer mehr auf die Defensive und versuchte mit schnellen Kontern für Torgefahr zu sorgen. Initiator war dabei immer wieder Louis Janik, der durch sein hohes Tempo teilweise nur durch Foulspiele der Brandenburger zu stoppen war, sogar auch im Sechszehner der Gastgeber. Der Schiedsrichter entschied sich bei zwei eindeutigen Foulspielen im Strafraum der Hausherren aber jeweils gegen einen Elfmeter.
So entwickelte sich bis zur Schlussphase ein offener Schlagabtausch, dabei wurde der zwischenzeitliche Ausgleich von Süd zurückgepfiffen. Nach einer hitzigen Schlussphase schaffte es unsere Mannschaft die knappe Führung aber über die Zeit zu bringen und am Ende als Derbysieger hervorzugehen.

Für die Alemania spielten:
A. Gentz – B. Herrmann, P. Mangelsdorf, E. Woitzik (ab 88′ M. Lehnert) – A. Müller, M. Brüssow, T. Raulf, L. Janik, D. Gárgyán – M. Möhring (ab 81′ T. Völzmann) und F. Kroop (ab 90′ F. Oppenborn)
AW: T. Kneller, F. Oppenborn, N. Herbertz, T. Völzmann und M. Lehnert

Aufrufe: 253

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.