• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Lok/Viktoria Brandenburg – Alemania 2:2

Dávid Gárgyán schoß das 1:1

Am 3. Spieltag der Kreisligasaison gastierte unsere Alemania bei der Spielgemeinschaft Lok/Viktoria Brandenburg. Nachdem die Partie um eine Woche nach hinten verschoben werden musste, stand für unsere Alemania nun das erste Derby der noch jungen Spielzeit auf dem Programm. Wie auch am ersten Spieltag wollte unser Team natürlich die 3 Punkte mit nach Hause nehmen und den zweiten Sieg in Folge feiern. Von Beginn an versuchten sich beide Mannschaften durch robustes Zweikampfverhalten in die Partie hineinzuarbeiten. Die Kompaktheit der Gastgeber erschwerte für unsere Alemania des Öfteren den gepflegten Spielaufbau, sodass mit langen Bällen ins Sturmzentrum oder über die Außenbahnen gearbeitet werden musste. So entstanden auch einige gute Möglichkeiten, wie der Pfostentreffer von unserer Nummer 19 Dávid Gárgyán. Aber auch den Hausherren gelang es, teils durch schnelle Konter, einige gefährliche Torraumszenen herauszuspielen. In der 9. Minute war es jedoch ein missglückter Klärungsversuch unserer Alemania, der zum 1:0 für die Brandenburger führte. Unsere Fohrder steckten nach dem frühen Rückstand natürlich nicht auf und erhöhten die Offensivbemühungen. Das machte sich nur 15 Minuten später bezahlt, als Dávid Gárgyán nach einem tollen Steckpass vor dem Gehäuse der Gastgeber ganz ruhig blieb und in der 24. Minute zum verdienten 1:1 einschieben konnte. Mit dem Remis ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhten beide Teams nochmal die Intensität. Es war deutlich erkennbar, dass in diesem Derby keiner als Verlierer vom Platz gehen wollte. Es dauerte jedoch bis zur 74. Minute bis sich das Blatt zu gunsten unserer Alemania wendete. Neuzugang Louis Janik nahm das Heft des Handelns in die Hand, ließ in beeindruckender Art und Weise mehrere Brandenburger stehen, bediente im Anschluss den freistehenden Martin Brüssow, der letztlich mit all seiner Ruhe vor dem Tor zur 1:2 Führung netzen konnte. Leider hielt die Führung nicht bis zum Abpfiff. Denn den Gastgebern gelang in der 88. Minute nach einer präzisen Flanke und dem im Anschluss sehr gut platzierten Kopfball tatsächlich noch der Ausgleich. Am Ende ist das Unentschieden, auch aufgrund der Spielanteile, wohl verdient. Am nächsten Sonntag empfängt unsere Mannschaft den Brandenburger SRK zum ersten Heimspiel der Saison. (E.W.)
Für die Alemania spielten:
A. Gentz – C. Henemann, M. Möhring
(Ab 72′ P. Wiedecke), T. Völzmann –
P. Mangelsdorf (Ab 72′ J. Schindler),
L. Janik, F. Kroop, A. Müller, N. Herbertz
(Ab 56′ Y. Köhler) – D. Gárgyán
(Ab 90′ R. Gammrath) und M. Brüssow
AW: T. Siebert, L. John, P. Wiedecke,
Y. Köhler, R. Gammrath, M. Lehnert und
J. Schindler

Aufrufe: 163

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.