• ... lade FuPa Widget ...
    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Alemania – Stahl BRB II 1-3 (abbr.)

D. Gárgyán musste verletzt ins Krankenhaus!

Am 8. Spieltag der Kreisoberligasaison empfing unsere Alemania die Reserve des FC Stahl Brandenburg – zu einer letztendlich ganz besonderen Partie. Nicht nur, weil zwei unmittelbare Nachbarn aus dem Tabellenkeller aufeinander trafen, sondern auch, weil die Begegnung bereits nach 75 Minuten beendet werden musste. Beiden Teams war zu Beginn anzumerken, dass sie unbedingt den ersten Sieg in der Saison einfahren wollten. So waren beide Teams durch zahlreiche Angriffe gewillt, den Führungstreffer zu erzielen. In den ersten gut 25 Minuten lag der größere Anteil der Großchancen bei den Fohrdern.Die wohl größte Möglichkeit hatte A. Müller, die neben weiteren Chancen der Alemania, ungenutzt blieb.So nutzte die Reserve des FC Stahl Brandenburg einer ihrer wenigen ernsthaften Torchancen in der 29. Minute zum 0:1.In der 31. Minute musste Kapitän M. Möhring verletzungsbedingt ausgewechselt werden, dies sollte nicht die letzte Verletzung der Alemania an diesem Tage sein. Knapp 6 Minuten später bewiesen die Gäste erneut ihre Souveränität vor dem Tor und konnten dann in der 35. Minute zum 0:2 erhöhen. Mit der 2 Tore Führung für die Reserve des FC Stahl Brandenburg ging es dann auch in die Pause. Die Fohrder gaben sich nach dem Seitenwechsel keinesfalls geschlagen und drückten weiterhin auf das Tor der Gäste. Auch aufgrund der erhöhten Offensivbemühungen der Alemania, gab es für die zweite Mannschaft des FC Stahl immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten. In der 59. Minute konnten die Fohrder aber auf 1:2 verkürzen und hielten das Spiel mit ihrem Treffer so weiterhin offen. Die Gäste stellten jedoch bereits in der 63. Minute den alten 2 Tore Abstand wiederher und gingen nach einer Ecke mit 1:3 in Führung. Mit diesem Spielstand war dann allerdings bereits nach 75 Minuten Schluss und das Schiedsrichtergespann musste die Begegnung vorzeitig beenden.  Vorausgegangen war ein harter Pressschlag zwischen einem Fohrder und einem Spieler des FC Stahl, bei dem sich beim Fohrder die rechte Kniescheibe verdrehte. Daraufhin kam ein Rettungshubschrauber sowie ein Rettungswagen zum Einsatz und die Sanitäter versorgten unseren Fohrder noch auf dem Platz. Dies führte zu einer halbstündigen Unterbrechung und nach Rücksprache mit beiden Mannschaften, wurde die Partie danach vorzeitig abgebrochen. Wie die Begegnung jetzt gewertet wird, wird in den kommenden Tagen entschieden. Im Namen des gesamten Vereins wünschen wir unserem Spieler alles erdenklich Gute und vor allem eine schnelle Genesung. Nach den ersten Untersuchungen im Städtischen Klinikum in Brandenburg, konnte unser Spieler das Krankenhaus bereits wieder verlassen und wird in den kommenden Tagen zum MRT erwartet, um weitere genauere Erkenntnisse zu seiner Verletzung zu erhalten. (E.Woitzik)
Am nächsten Sonntag gastiert unsere Alemania dann bei der Reserve von Fortuna Babelsberg.
Für die Alemania spielten:
A. Gentz – P. Wiedecke, C. Henemann, E. Woitzik – P. Mangelsdorf, M. Möhring
(ab 31′ Y. Köhler), A. Müller, T. Raulf, D. Gargyan – R. Gammrath und F. Kroop
AW: L. John, N. Herbertz, Y. Köhler, M. Eichler, J. Schindler

Alle Bilder vom Spiel findet ihr hier!

 

Aufrufe: 344

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.