• … lade FuPa Widget …

    SV Alemania 49 Fohrde auf FuPa

Havelsee News – Kützkower helfen sich bei Herzproblemen selbst

Der schnellste Weg nach Kützkow führt über die Havelfähre. Doch in der Nacht brauchen Retter länger.

Quelle: Frank Bürstenbinder

Spielt das Herz verrückt, zählt jede Minute. Besonders im abgelegenen Kützkow. Deshalb kauft die Stadt Havelsee einen Schockgeber für kardiologische Notfälle. Den kann jeder Ersthelfer bedienen. Den Stein ins Rollen gebracht hat Karsten Batsch. Der Stadtverordnete und andere Einwohner des am westlichen Havelufer gelegenen Kützkows sorgen sich um die notfallmedizinische Versorgung vor allem in der Nacht. Dann hat die Havelfähre Pause. Einen Bereitschaftsdienst gibt es nicht. Der Hubschrauber fliegt nur am Tage. Rettungswagen müssen Umwege fahren. „Wir haben in der Vergangenheit immer wieder festgestellt, dass die gesetzlich festgelegte Hilfsfrist von 15 Minuten nicht gehalten wurde“, beklagte sich Batsch auf der letzten Stadtverordnetenversammlung im alten Jahr. Der Kommunalpolitiker forderte daher für Kützkow die Anschaffung eines Defibrillators, um zumindest in kardiologischen Notfällen Ersthilfe leisten zu können. Im Vorfeld waren Bemühungen um Spenden bei der Stiftung eines Geldhauses gescheitert. (Quelle:MAZ – Hier gibt es den ganzen Artikel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*